Backup-Systeme

Katastrophe




Archiv und Backup. Auf Band oder Disksystem


In der Produktion von Medien fallen Terrabytes von Daten an, das Kapital jedes Unternehmens!  Die Sicherheit der Daten ist in mehrerlei Hinsicht gefährdet:
  1. Katastrophen (Feuer, Wasser und Hardware-Diebstahl)
  2. Technikausfall (Festplatten, Kurzschlüsse etc.)
  3. Versehentliches Löschen/Überschreiben (Benutzer- und Software-Fehler)
  4. Unbefugter Zugriff (Trojaner u.Ä.)
Um dieses Kapital einfach und kostengünstig zu schützen bietet sich automatisiertes Backup auf Bänder oder "to-disk" an. Veränderungen an den Daten werden im Hintergrund vollautomatisch gespeichert und dadurch eine Historie angelegt, die den Zugriff auch auf ältere Versionen gestattet.

Gesetzlich ist jedes Unternehmen verpflichtet, seine Daten zu sichern und deren vollständige Wiederherstellung zu gewährleisten! Ganz nebenbei fällt dabei aber auch noch eine Archivierungmöglichkeit ab, d.h. es können abgeschlossene Projekte auf Band gesichert und vom Server gelöscht werden, was etliche "online"-Kapazität einspart.

Backup-2-tape


Bänder sind das kostengünstigste Medium überhaupt, die Kosten liegen bei rund 5€/TByte, eine Wiederherstellung erfolgt mit rund 150MByte/sec..

Durchgesetzt hat sich das LTO-Medium, bei immer gleicher Bauform speichert es im Jahre 2016 unkomprimiert 6TB (LTO-7, verlustfrei komprimiert sogar 15TB). Entsprechende Laufwerke können die aktuelle und die vorherige Version schreiben und lesen, zwei Version zurück nur lesen (d.h. sehr alte Medien können umkopiert werden, typischerweise passen 4-6 alte auf ein neues Medium).

Backup-2-tape LTO gibt es als Einzellaufwerk (intern oder extern mit SAS oder FibreChannel-Anschluss), sowie in Form von Bandbibliotheken, die zwölf bis weit über 100 Medien mittels Bandroboter und Barcode voll automatisiert verwalten.

Zur Verwaltung und Ansteuerung von Bibliotheken ( Backup Libraries) wird eine Software benötigt, wir empfehlen Symantec's Backup Exec- stabil und sehr übersichtlich in der Nutzung. Einzelne Medien können auch ohne Backupsoftware direkt angesprochen werden, mittels LTFS (large tape file system).

Backup-2-tape    Backup-2-tape

Backup-2-disk


Unter Verwendung von Backup-Software können auch einzelne Festplatten oder besser disk-Systeme (z.B. NAS-Systeme) als Sicherungsmedium angesprochen werden. Der Aufbewahrung und Empfindlichkeit wegen sollte allerdings auf einzelne Festplatten verzichtet werden.

Da sich hier ungleich einer Backup-Library einzelne Tapes nicht exportieren lassen, sollte das System räumlich getrennt vom Server installiert werden (anderer Brandabschnitt, anderer Zugriffsschutz vor z.b. Diebstahl o.Ä.).


Backup-2-disk C.A.I. hat ein sehr einfach zu handhabendes Gerät mit verschiedensten Kapazitäten (2-4 Rackhöhen: 30-360TB)  und Anschlussmöglichkeiten (iSCSI 10/40G Kupfer oder LWL, SAS und FibreChannel) für diese Anwendung entwickelt.
NEW: SketchUp Pro 2018

 SketchUp Pro 2018

ganze News ...

C4D Upgrade Aktion

C4D R19 Upgrade Aktion

ganze News ...

V-Ray f. SketchUp 3.6

Chaos Group V-Ray 3.6 for SketchUp

ganze News ...

Maxon Cineware

Maxon Cineware - PlugIn f. Adobe Illustrator

ganze News ...

MAXON Grace Pariod R19

Maxon Grace Period R19  bis 31.08.2017

ganze News ...